Im europäischen Mittelalter existierten bis zur Reformation (16. Jahrhundert) drei große Pilgerziele: Jerusalem, Rom und Santiago de Compostela.

Im Jahre 2007 fand Prof. Giovanni Caselli die Liste der Etappenorte des Pilgerweges des Abtes Albert von Stade, der die Strecke Rom-Stade 1237 gegangen war.

Die Städte, die Albert von Stade auflistete, gründeten in Italien und Deutschland Fördervereine und ernannten Streckenbeauftragte zur Entwicklung des Pilgerweges. Einer dieser Streckenbeauftragten war Dr. Thomas Dahms, der zusammen mit Prof. Giovanni Caselli den Pilgerführer für die Strecke durch Deutschland im Juni 2015 präsentierte; der zweite Band durch Österreich und Italien folgt.

Der europäische Pilgerweg "Via Romea" verbindet auf gut 1600 Kilometern Stade mit Rom: überSoltau, Celle, Braunschweig, Wernigerode, Gotha, Schmalkalden, Schweinfurt, Würzburg, Rothenburg o.d.T., Donauwörth, Augsburg, Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Innsbruck, Sterzing, Bozen, Trentino, Ravenna, Orvieto und viele weitere Orte mehr. Es ist ein traditioneller Pilgerweg, der in den letzten Jahren wieder belebt wurde. Interessierte wenden sich an den Förderverein unter www.viaromea.de.

Powered by Website Baker