Thomas Dahms, Alexander Pavlenko: Lobgesang aus Limburg - Eine Zeitreise in die Geschichte rund um den Limburger Dom

Thomas Dahms, Alexander Pavlenko: Lobgesang aus Limburg - Eine Zeitreise in die Geschichte rund um den Limburger Dom

Art-Nr.: 84
Preis: 14.90 EUR
Beschreibung:

In drei Episoden wird die Geschichte Limburgs erzählt.

 
Die erste Episode (Seite 3-9) spielt im 10. Jahrhundert, in der Zeit des Grafen Konrad Kurzbod, der das Stift St. Georg gründete. In seiner Zeit wird der Name des Ortes mit „Lintburk“ (Lintburg) überliefert. Die Lintburg kontrollierte den Weg hier am Übergang über den Linterbach. Aus dem Namen „Lintburg“ wurde „Limburg“.
 
Die zweite Episode (Seite 10-25) spielt im 13. Jahrhundert, als zeitgleich die Stadtmauer und der Neubau der Stiftskirche St. Georg entstanden. Dies waren zwei große Bauvorhaben, so dass jede Arbeitskraft gebraucht wurde. Zu jener Zeit entstand der Bau, den wir heute bewundern. Auch fasste das Erzbistum Trier damals in Limburg Fuß.
 
Die dritte Episode (Seite 26-37) spielt im 19. Jahrhundert. Für das junge Herzogtum Nassau entstand 1827 ein eigenes katholisches Bistum mit Sitz in Limburg. Limburg erlebte einen Aufschwung. 1864 konnte der mittelalterliche Bau durch die Hinzufügung der Südtürme abgeschlossen werden. Auch erhielt die evangelische Gemeinde 1865 ein repräsentatives Gotteshaus.
 
Thomas Dahms (Autor), Alexander Pavlenko (Zeichner):
 
Lobgesang aus Limburg. Eine Zeitreise in die Geschichte rund um den Limburger Dom.
 
Ostfalia-Verlag, Osterwieck, ISBN 978-3-96226-023-1, 38 Seiten, 14,90 Euro
Versandkosten : 4.10 EUR für die Gesamtbestellung
Zurück

Powered by Website Baker